Mehrwertsteuer

Ab wann gilt für die Rechnung wieder der Mehrwertsteuersatz von 19%?

Gemäß Umsatzsteuergesetz ist für die Berechnung der Mehrwertsteuer bei Telekommunikationsleistungen der Leistungszeitraum deiner Rechnung relevant. Diesen findest du oben rechts auf deiner Rechnung. Sobald dein Leistungszeitraum einen Tag von Januar 2021 umfasst (z.B. Leistungszeitraum von 03.12.2020 – 02.01.2021), gilt für den gesamten Leistungszeitraum dieser Rechnung 19% Mehrwertsteuer. Analog dazu enthielten Rechnungen aus Juli 2020 auch Anteile aus Juni 2020, die bereits in die temporäre Mehrwertsteuersenkung einbezogen wurden. Dies wurde auf der Rechnung als „Rabatt zur Mwst.-Senkung“ aufgeführt. Damit wurde die Mehrwertsteuersenkung auf 6 Rechnungen angewandt und somit vollständig an Dich weitergegeben.

Wie wirkt sich die Änderung der Mehrwertsteuer auf 19% auf Ratenkäufe (My Handy) zwischen dem 01.07.2020 und 31.12.2020 aus?

Für Hardware-Ratenzahlungen richtet sich der Mehrwertsteuersatz für den Gesamtpreis nach dem Zeitpunkt des Versands der Hardware an dich. Für in diesem Zeitraum gekauften Geräte, findet keine Erhöhung der monatlichen Raten nach dem 31.12.2020 statt.

Bis wann gilt für Hardwarebestellungen noch der Mehrwertsteuersatz von 16%?

Kaufst du ein Handy, Tablet oder andere Hardware, ist, gemäß Umsatzsteuergesetz, für die Berechnung der Mehrwertsteuer der Versandzeitpunkt der Hardware an dich relevant. Bei Bestellung bis einschließlich 31.12.2020 gilt der Mehrwertsteuersatz von 16% für die gesamte Laufzeit des My Handy Vertrags. Bei späteren Bestellungen wird der Mehrwertsteuersatz von 19% berechnet. Bitte beachte, dass ein ggf. bestehender Mobilfunkvertrag davon unabhängig ist.

Warum erhalte ich einen „Rabatt zur MwSt.-Senkung“ ggf. auch noch 2021?

Dieser Rabatt in deiner Rechnung bezieht sich auf Nutzungen aus dem Leistungszeitraum Juni 2020 bis Dezember 2020, die - technisch bedingt - erst verspätet abgerechnet werden, z. B. Roaming-Gebühren.

Weitere interessante Themen