Handynutzung-deutschland-tuerkei

Handy-Nutzung in der Türkei
und in Deutschland

Während Smartphone-Besitzer in der Türkei intensiv Twitter verwenden, nutzen deutsche User verstärkt Nachrichtenportale und Terminplaner. Interessanterweise ist der mobile Datenverbrauch in der Türkei trotzdem signifikant höher. Welche Gemeinsamkeiten bei der Nutzung von Smartphones lassen sich bei deutschen und türkischen Usern feststellen?

Nutzerverhalten-Telefonie-Türkei

Telefonieren steht bei türkischen Smartphone-Nutzern im Vordergrund

Die Analyse des Nutzungsverhaltens von Smartphones in der Türkei und in Deutschland liefert folgendes Ergebnis: Bei der Nutzung eines internetfähigen Mobiltelefons existieren in beiden Ländern deutliche Unterschiede. Bereits beim Telefonieren werden Gegensätze im deutschen und türkischen Nutzerverhalten deutlich. Während Handybesitzer in der Türkei insgesamt rund 610 Millionen Minuten pro Tag telefonieren, steht die Kommunikation via Telefon bei den Deutschen nicht an erster Stelle.

Hier sind es 305 Millionen Minuten, die Handynutzer täglich mit direkten Gesprächen verbringen. Besonders interessant: In beiden Ländern belegt das Telefonieren nicht mehr Platz 1 der Smartphone-Nutzung. Freunde, Bekannte und Geschäftspartner werden seltener mit dem Smartphone angerufen, stattdessen nutzen Türken und Deutsche das Handy heutzutage häufiger für Datendienste. Während 99 Prozent aller Smartphone-Besitzer angeben, mit ihrem Handy regelmäßig zu telefonieren, schreiben nur noch 55 Prozent von ihnen Nachrichten per SMS.

Nutzerverhalten-Telefonie-Deutschland
Nutzungsverhalten-Online

Unterschiedliche Nutzungsschwerpunkte im Ländervergleich festgestellt

Der Fokus der Smartphone-Nutzung ist in den verglichenen Ländern auffällig unterschiedlich. 38 Prozent der Türken mit Smartphone besuchen regelmäßig News-Kanäle, in Deutschland sind es 54 Prozent der User. Die liebsten Online-Medien der Deutschen sind bild.de, Spiegel Online und Focus Online. In der Türkei informieren sich Smartphone-Nutzer auf Portalen wie Hürriyet, Sabah und Posta. Während bei deutschen Nutzern Nachrichtenportale und Terminkalender verstärkt genutzt werden, liegt in der Türkei der Schwerpunkt auf der Navigation. Terminplaner werden in der Türkei mit 11 Prozent deutlich seltener genutzt als in Deutschland mit 35 Prozent. Dagegen sind Dienste wie Google Maps in der Türkei weitaus gefragter. In Deutschland nutzen nur 14 Prozent regelmäßig Navigations-Apps.

Verträge inklusive mobiler Datennutzung zunehmend gefragter

Unerwartete Erkenntnisse gibt es auch zur Anzahl der Menschen, die in Deutschland und in der Türkei einen Mobilfunkvertrag inklusive mobiler Datennutzung besitzen. Während in der Türkei 58,3 Millionen Menschen einen Vertrag zum Telefonieren und Surfen haben, sind es in Deutschland nur 37,2 Millionen, also 45 Prozent der Gesamtbevölkerung. Dem stehen in der Bundesrepublik allerdings insgesamt 127 Millionen Mobilfunkverträge gegenüber. Das bedeutet, dass jeder Deutsche im Schnitt über 1,4 Handyverträge verfügt.

Mobiler Datenverbrauch Deutschland

Mobiler Datenverbrauch in der Türkei höher als in Deutschland

Das moderne Nutzerverhalten von Smartphone-Besitzern sorgt in beiden Ländern für einen hervorstechenden Anstieg beim mobilen Datenvolumen. In der Türkei wurden 2015 pro SIM-Karte durchschnittlich 637 Megabyte genutzt. Der Anstieg ist damit zu erklären, dass moderne Smartphones immer stärker den klassischen PC ersetzen. Gängige Software wird mittlerweile häufiger per Smartphone genutzt als mit einem Desktop- oder Laptop-Rechner.

In Deutschland sah die Entwicklung ganz ähnlich aus: Laut BITCOM-Studie stieg der Verbrauch in Deutschland von 65 Millionen Gigabyte in 2010 auf 480 Millionen Gigabyte im Jahr 2015 an. Das sind durchschnittlich 435 Megabyte im Monat pro SIM-Karte. Somit verbrauchen deutsche User gut 200 Megabyte weniger Datenvolumen im Monat.

Mobiler Datenverbrauch Türkei
DownloadCharts Türkei

Soziale Netzwerke liegen in den türkischen Download-Charts vorn

Besonders WhatsApp hat sich in der Türkei als neue Kommunikationsform etabliert und löst heutzutage viele klassische Handygespräche ab. Gleiches gilt für den Facebook-Messenger, der in der Türkei ebenfalls sehr populär ist. Auch Facebook selbst ist in der Türkei überaus gefragt und zählt hier 34 Millionen Nutzer. Damit liegt die Türkei weltweit auf Rang sieben. Die relativ neue Messaging-App Snapchat hat es in die Top 5 der Android-Apps in der Türkei geschafft.

Aktuelle App-Trends in Deutschland

Die Top 5 der Android-Apps in Deutschland sieht ein wenig anders aus. Zwar verfügen immerhin 28 Prozent aller Deutschen über einen Facebook-Account und nutzen diesen zumeist mit ihrem Smartphone (85 Prozent), doch auch in Deutschland ist und bleibt WhatsApp das wichtigste mobile Kommunikationsmedium und deswegen auf Platz 1 der Download-Charts. Snapchat und Instragram sucht man unter den Top 5 vergeblich. Das bedeutet natürlich nicht, dass die beiden Apps in Deutschland nur eine untergeordnete Rolle spielen. Die Bundesrepublik gehört zu den zehn Ländern mit den meisten Snapchat-Nutzern (ca. drei Millionen User), auch Instagram ist schätzungsweise auf 5,5 Millionen Smartphones in Deutschland installiert.

DownloadCharts Deutschland

Soziale Netzwerke bei beiden Nationen beliebt

In Deutschland und der Türkei bietet sich ein recht ähnliches Bild, was die Beliebtheit Sozialer Netzwerke angeht. Doch während Facebook und Twitter bei Deutschen und Türken eine ähnliche Anzahl registrierter Nutzer aufweisen, verhält es sich mit der tatsächlichen Nutzung dieser Netzwerke schon ganz anders. Während in der Türkei 39 Prozent aller Twitter-User diesen Short-Message-Service auch intensiv nutzen (Stand 2012), sind es in Deutschland nur sechs Prozent. Viele Deutsche scheinen Twitter eher als passives Medium zu verstehen – das Lesen steht hier im Vordergrund. Demografisch gibt es hingegen wieder deutlich weniger Unterschiede: Die aktivsten Social-Media-Nutzer in Deutschland und der Türkei sind Menschen im Alter zwischen 18 und 34 Jahren.

Geräte

Smartphone statt Computer – der mobile Trend hält an

In der Gesamtsumme aller Social-Media-Kanäle zeigen sich in der Türkei und in Deutschland starke Unterschiede bei der mobilen Nutzung dieser Dienste. Während in der Türkei 81 Prozent aller Smartphone-Besitzer regelmäßig in Sozialen Netzwerken aktiv kommunizieren und lesen, sind es in Deutschland nur 30 Prozent der Bürger. Dieses Phänomen lässt sich jedoch erklären. Während in Deutschland 88,3 Prozent aller Haushalte über einen Personal Computer verfügen, liegt die Durchdringungsrate in der Türkei deutlich niedriger. Somit ist es logisch, dass türkische Bürger das Social Web eher mit dem Smartphone nutzen, als mit einem Laptop oder Desktop-Computer.

Betriebssystem Türkei

iOS oder Android – welches Betriebssystem ist beliebter?

Welche Handy-Betriebssysteme werden in Deutschland und der Türkei am häufigsten genutzt? Android ist in beiden Ländern äußerst beliebt und dementsprechend stark verbreitet. Mehr als 60 Prozent der türkischen und deutschen Smartphones laufen mit dem Google-Betriebssystem. Bei den Versionsnummern gibt es allerdings kleine Unterschiede.

Während in Deutschland seit März 2016 Lollipop (Android 5.0/5.1) die verbreitetste Android-Version darstellt, dauert der Rollout in der Türkei ein wenig länger. Aus diesem Grund arbeitet hier KitKat (Android 4.4) aktuell noch auf den meisten Smartphones. Apple spielt mit seinem iOS gerade in der Türkei eher eine untergeordnete Rolle: Nur 18 Prozent aller türkischen Smartphones sind iPhones – in Deutschland hingegen beträgt der iPhone-Marktanteil 32 Prozent.

Betriebssystem Deutschland
Hersteller

Samsung ist Topseller in beiden Ländern

Die genannten Zahlen lassen darauf schließen, dass Samsung mit seinen Android-Smartphones in Deutschland und der Türkei Marktführer ist. Der Marktanteil liegt in der Bundesrepublik bei 43 Prozent, in der Türkei bei 45 Prozent. Zusammenfassend bedeutet das für Deutschland, dass gut 20 Millionen Handynutzer auf Samsung vertrauen. Dem gegenüber stehen 9,7 Millionen iPhones aus dem Hause Apple.

Das Smartphone als wichtigstes technisches Accessoire

Auch wenn deutsche und türkische User anders mit ihren Smartphones umgehen und teils andere Apps nutzen, ist das internetfähige Telefon in beiden Ländern zu einem unverzichtbaren Begleiter geworden. Gerade der große Fortschritt im Bereich Social Media- und Messenger-Software sorgt dafür, dass moderne Kommunikation immer mehr über das Smartphone läuft – geschrieben wie gesprochen. Mit Blick auf alle anderen spannenden Einsatzmöglichkeiten eines Smartphones – Spiele, Fotos, Navigation, Musik etc. – wird dieser Trend noch lange ungebrochen bleiben.

Gesamte Infografik als PDF downloaden

Quellen

http://www.neomobile.com/neomobile-turkey/turkey-mobile-market-news/
http://allfacebook.de/zahlen_fakten/erstmals-ganz-offiziell-facebook-nutzerzahlen-fuer-deutschland/
http://www.slideshare.net/burakBGpolat/smartphone-usage-according-to-gender-in-turkey/
http://de.statista.com/statistik/daten/studie/209284/umfrage/marktanteile-der-smartphone-hersteller-in-deutschland/
http://www.digitalnewsreport.org/essays/2015/how-turkey-uses-social-media/
http://playboard.me/android/channels/5087b2b9b6e446f986000101/
http://playboard.me/android/channels/5087b2b9b6e446f986000071
http://connect.icrossing.co.uk/wp-content/uploads/2014/02/mobile_infographic.png
http://www.euromonitor.com/mobile-phones-in-turkey/report/
http://www.zeit.de/digital/2016-03/soziale-medien-twitter-nutzerzahlen-deutschland/
http://www.pewglobal.org/2016/02/22/social-networking-very-popular-among-adult-internet-users-in-emerging-and-developing-nations/
https://www.consumerbarometer.com/en/
http://www.vatm.de/index.php/.../media/VATM_TK-Marktstudie_2015_211015.pdf
http://media.tefficient.com/2016/06/tefficient-industry-analysis-3-2016-mobile-data-usage-and-pricing-FY-2015-final2.pdf
http://www.turkstat.gov.tr/VeriBilgi.do?alt_id=1062

Zurück nach oben